SV Waldhof

Fußball Beschwerde im Zulassungsverfahren zur 3. Liga

SVW macht nächsten Schritt

Archivartikel

Mannheim.Drittliga-Aufsteiger SV Waldhof hat fristgerecht Beschwerde gegen die erste Entscheidung des DFB im Zulassungsverfahren zur 3. Liga für die Saison 2019/20 eingelegt. Laut erster Entscheidung hat der Club neben einer Bedingung noch weitere Auflagen für die Teilnahme an der nächsten Drittliga-Spielzeit zu erfüllen (wir berichteten). Diese betreffen dem Vernehmen nach Aspekte im wirtschaftlichen wie infrastrukturellen Bereich.

„Das Beschwerdeverfahren ist gängige Praxis. In der Beschwerde, welche wir der DFB Zentralverwaltung übermittelt haben, wurde die Erfüllung der Bedingung mittels entsprechendem Tatsachenvortrag, entsprechenden Nachweisen und einer Bestätigung eines unabhängigen Wirtschaftsprüfers nachgewiesen, so dass unserer Meinung nach nichts gegen eine Erteilung der Zulassung zur 3. Liga 2019/20 spricht. Die uns zudem gestellten Auflagen wurden bereits überwiegend abgearbeitet“, teilte der SVW mit. „Das ist eine gute Nachricht“, ergänzte Geschäfstführer Markus Kompp auf Nachfrage.

„Eine gute Nachricht“

Durch die nunmehr erfolgte Erfüllung der Bedingung innerhalb der einwöchigen Beschwerdefrist, kann die bedingungslose Zulassung unmittelbar durch die DFB Zentralverwaltung bestätigt werden – ohne das hierüber der Zulassungsbeschwerdeausschuss nach der Saison zu entscheiden hat.

Bis zum 28. Mai respektive 28. Juni muss der SVW Auflagen erfüllen. Dazu gehören etwa der Einbau einer Rasenheizung, die Vorlage einer Bestätigung über die Gültigkeit des aktuellen Sicherheitskonzeptes in der 3. Liga oder eine rechtsverbindliche Erklärung bezüglich des Urteils des DFB Bundesgerichts in Bezug auf die Verlegung des Fanbereichs. 

Zum Thema