Thema des Tages

Verfolgungsjagd Vorwurf lautet Mord

18-Jähriger soll in Haft

Archivartikel

Heppenheim.Nach einer tödlichen Verfolgungsjagd auf der Autobahn 5 bei Heppenheim hat das Amtsgericht Darmstadt Haftbefehl erlassen. Es werde gegen den noch im Krankenhaus liegenden Mann wegen gemeingefährlichen Mordes ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ein 18-Jähriger war am Sonntag vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und auf den Parkplatz „Fuchsbuckel“ gerast. Dort prallte er gegen das Auto einer Familie und verletzte die 39 Jahre alte Mutter tödlich. Eine Zivilstreife wollte ihn kontrollierten. Nach Ansicht des stellvertretenden Vorsitzenden der hessischen Polizeigewerkschaft GdP, Stefan Rüppel, haben seine Kollegen korrekt gehandelt: „Die Beamten konnten ja nicht damit rechnen, dass der Mann ungebremst auf einen Parkplatz abfährt“, sagte er. jor/dpa