Thema des Tages

4000 Besucher feiern beim vorerst letzten Maifeld Derby

Mannheim.Trotz anfangs widriger Wetterverhältnisse strahlt Veranstalter Timo Kumpf am Freitagabend zum Auftakt des neunten – und vorerst letzten – Maifeld Derbys am Mannheimer Reitstadion. Seine Vorfreude und die der 4000 erwarteten Besucher galt den Hauptattraktionen des ersten Festivaltags wie Sleafords Mods oder Hot Chip. Im Hintergrund spielen die Berliner Indie-Rockerinnen Gurr. Für den fast vollen Samstag – mit The Streets und Von Wegen Lisbeth – und Sonntag (Madrugada, Tocotronic) gibt es noch Karten an der Tageskasse (je 50 Euro). Kumpf lässt 2020 Maifeld Derby und Zeltfestival Rhein-Neckar pausieren. jpk (Bild: Mertens)