Thema des Tages

Mannheim Immobilieninvestor Marcel Hauptenbuchner weist den Vorwurf der Preistreiberei bei Mieten zurück

70 Häuser aufgekauft und modernisiert

Archivartikel

Mannheim.Der Mannheimer Immobilieninvestor Marcel Hauptenbuchner weist den Vorwurf der Preistreiberei bei Mieten in Mannheim zurück: „Wir kaufen teilweise leere Häuser, die durch Jahrzehnte fehlender Investitionen unbewohnbar geworden sind, sanieren diese und schaffen für Menschen ein Zuhause“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter des Mannheimer Familienunternehmens Hildebrandt & Hees im Gespräch mit dieser Redaktion. Infolgedessen seien für kernsanierte Altbauwohnungen höhere Mieten notwendig als vorher – zumal bauliche Standards, wie etwa bei der Energieeffizienz, erhöht worden seien.

Hildebrandt & Hees kauft, renoviert und verwaltet vor allem Objekte in den Problemstadtteilen Jungbusch und Neckarstadt-West. Insgesamt gehören der Firma bereits 40 Häuser in der Neckarstadt und 30 im Jungbusch. Gegner kritisieren Preistreiberei und bezeichnen die Entwicklung als Gentrifizierung, als Verdrängung einkommensschwacher Haushalte. Hauptenbuchner, der sich auch im örtlichen Gewerbeverein engagiert, sieht sich als Ideengeber und wünscht sich eine Diskussionskultur, die auslotet, „auf welche Weise und in welche Richtung sich eine moderne und auf die Bedürfnisse des Menschen ausgerichtete Stadt entwickeln soll.“ aph

Zum Thema