Thema des Tages

WM-Nachwehen

Özils Vater rügt DFB

Frankfurt.Die Aufarbeitung des Scheiterns der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM schlägt immer höhere Wellen. Während der Präsident des Deutschen Fußballbundes (DFB), Reinhard Grindel, von Mesut Özil in der Debatte um die Erdogan-Fotos eine öffentliche Erklärung fordert, griff der Vater des Nationalspielers Teammanager Oliver Bierhoff an. „Diese Aussage ist eine Frechheit. Sie dient meiner Meinung nach nur dazu, die eigene Haut zu retten“, sagte Mustafa Özil der „Bild am Sonntag“. Bierhoff war zuvor zurückgerudert und sprach von Fehlinterpretationen, nachdem er in einem Interview geäußert hatte, man hätte über die Nicht-Nominierung Özils für die WM nachdenken müssen. alex