Thema des Tages

Arbeitsgericht Stadt hat drei Mitarbeiter des Nationaltheaters gefeuert / Erster Vergleich

Abfindung im Überstunden-Streit

Mannheim.Wegen einer strittigen Überstunden-Vereinbarung als Ersatz für eine nicht mehr gewährte Zulage hat die Stadt Mannheim drei Mitarbeiter des Nationaltheaters fristlos entlassen: den Leiter für Fahr-und Sonderdienste, den Technischen Direktor als dessen Vorgesetzten und die Personalreferentin. Die drei Kündigungen wurden jetzt öffentlich, weil gestern vor dem Mannheimer Arbeitsgericht die erste Kündigungsschutzklage verhandelt wurde.

Die Parteien einigten sich auf einen Vergleich - allerdings mit einer Widerruffrist für die Stadt. Der Kompromiss sieht statt Rauswurf eine außerordentliche Kündigung mit Auslauffrist bis Ende September und eine Abfindung von 30 000 Euro vor.

Die gefeuerte Personalreferentin klagt ebenfalls, das Verfahren des Technischen Direktors wird vor dem Bühnenschiedsgericht verhandelt. Die beiden hatten genehmigt, dass der Fahrdienstleiter Überstunden angab, die er so nicht erbracht hatte. wam