Thema des Tages

BASF Kurt Bock übergibt Vorstandsvorsitz an Martin Brudermüller

Abschied mit starken Zahlen

Archivartikel

Ludwigshafen/Mannheim.Der Chefwechsel beim Ludwigshafener Chemiekonzern BASF ist nun offiziell: Mit dem Ablauf der Jahreshauptversammlung gestern im Mannheimer Rosengarten hat die Amtszeit von Kurt Bock geendet. Den Vorstandsvorsitz übernahm sein bisheriger Stellvertreter Martin Brudermüller. Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Hambrecht sowie Aktionärsvertreter lobten gestern die Leistungen Bocks.

Das Unternehmen startete erfolgreich ins Jahr. Vor allem die Geschäfte mit Basischemikalien sowie die Öl- und Gassparte liefen gut. Probleme bereitete dagegen der starke Euro. Bock bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr. Brudermüller kündigte an, Innovationen anschieben zu wollen. Der Konzern solle stärker bei der Elektromobilität aufgestellt werden. MaMü