Thema des Tages

Mode Geschäftsbetrieb soll in vollem Umfang weiterlaufen

Adler meldet Insolvenz an

Archivartikel

Aschaffenburg/Rhein-Neckar.Die Insolvenz des international tätigen Modehändlers Adler Modemärkte nimmt ihren Lauf: Das Landgericht Aschaffenburg hat am Montag den Eingang eines Insolvenzantrages der Adler Modemärkte AG bestätigt. Es sei ein Gutachter damit beauftragt worden zu prüfen, ob die Abwicklung der Insolvenz in Eigenverantwortung möglich sei, sagte der zuständige Insolvenzrichter.

Das börsennotierte Unternehmen hatte am Sonntag mitgeteilt, wegen Überschuldung einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt zu haben. Grund dafür sei der Corona-Lockdown. Ziel sei es, das Unternehmen über einen Insolvenzplan zu sanieren. Dabei soll der Geschäftsbetrieb in vollem Umfang fortgeführt werden. Deutschlandweit betreibt Adler 142 Märkte. In der Region gibt es Filialen in Mannheim, Edingen-Neckarhausen, Mutterstadt, Alzey, Waghäusel, Weiterstadt und Schwäbisch Hall. dpa/mig

Zum Thema