Thema des Tages

Mannheim 44-Jähriger muss mit Haftstrafe rechnen

Angeklagter gesteht Missbrauch

Archivartikel

Mannheim.Ein 44-jähriger Mannheimer muss sich derzeit vor dem Mannheimer Landgericht unter anderem wegen schweren Missbrauchs von Kindern verantworten. Er soll über anonyme Internetforen minderjährige Mädchen bestellt haben, anschließend sei er auf die Philippinen gereist, um dort mit den Mädchen längere Zeit zusammenzuleben und sexuelle Handlungen an ihnen vorzunehmen. An seine Mittelsleute auf den Philippinen habe der Mannheimer mehrfach Geld überwiesen, um ihr Vertrauen zu gewinnen. Er habe dies in dem Bewusstsein getan, dass damit kinderpornografische Videos produziert werden, glauben die Ermittler.

Vor Gericht legte der 44-Jährige am Mittwoch ein umfassendes Geständnis ab. Er hatte auch schon nach seiner Festnahme im Jahr 2016 mit den Behörden kooperiert und ist deshalb gegen Auflagen auf freiem Fuß. Der Prozess wird am Dienstag, 12. November, fortgesetzt. Das Urteil könnte noch im November fallen. Dem Angeklagten droht eine mehrjährige Haftstrafe. 

Zum Thema