Thema des Tages

Angela Merkel schaltet live ins All

Berlin.Schwebende Wassertropfen und eine endliche Erde: Über eine Live-Schalte haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und junge Forscher in Berlin mit dem Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS unterhalten. Es sei wichtig, die Perspektive „von hier oben“ weiterzugeben, sagte der Deutsche gestern auf Fragen von Preisträgern des Wettbewerbs „Jugend forscht“. Er betonte, „dass wir nur einen Planeten A haben und keinen Planeten B“. Im Angesicht der Unendlichkeit lasse diese Perspektive so etwas Großes wie die Erde plötzlich endlich erscheinen. Und von der ISS könne man deutlich erkennen, wie wichtig die Menschen für das Universum seien – nämlich gar nicht.