Thema des Tages

Die Polizei meldet Frau wird Haftrichter vorgeführt

Betrügerin auf frischer Tat ertappt

karlsruhe.Enkeltrickbetrüger haben am vergangenen Donnerstag abermals versucht, an die Barschaften von betagten Bürgern aus Karlsruhe, Ettlingen, Pfinztal und Östringen zu gelangen. Dabei gelang es der Kriminalpolizei in der Karlsruher Nordweststadt, eine 38-jährige polnische Staatsangehörige auf frischer Tat festzunehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde die Frau gestern dem Haftrichter vorgeführt.

Bereits am Nachmittag waren mehrere Fälle bekannt geworden, bei denen ältere Menschen Anrufe von einer vermeintlich verwandten Person erhalten hatten, die sich angeblich in einer finanziellen Notlage befinde. Durch die sofort eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte schließlich die 38-Jährige auf frischer Tat dingfest gemacht werden, als sie von einer 92-Jährigen Goldmünzen im Wert von 11 000 Euro in Empfang nehmen wollte. Die hochbetagte Frau übergab ihre Wertsachen im festen Glauben, ihrer Enkeltochter damit aus einer Notlage zu helfen.

Taxifahrerin greift ein

Bereits am Mittwoch konnte die Vollendung eines Telefonbetrugs nur aufgrund der Aufmerksamkeit einer Taxifahrerin verhindert werden. Im Gespräch bei der Fahrt war der Taxifahrerin aufgefallen, dass ihr Fahrgast nach einem Telefonat mit einem falschen Polizeibeamten offensichtlich betrogen werden sollte.

Ganz aktuell waren am späten Donnerstagabend vier Anrufe zu verzeichnen, bei denen sich angebliche Polizeibeamte meldeten und darauf drängten, dass nach der behaupteten Festnahme von Einbrechern nun Wertsachen zu sichern seien. pol