Thema des Tages

DRK Lorsch

Blutspendetermin trotz des Lockdowns

Archivartikel

Lorsch.Trotz des Lockdowns und den im Kreis geltenden Ausgangssperren konnte in Lorsch kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal Blut gespendet werden. Die Teilnahme ist ausdrücklich ausgenommen von Versammlungsverboten und Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, informiert das DRK. Allerdings mussten die Spender eine ganze Reihe von Infektionsschutzmaßnahmen beachten, bevor sie sich auf die Liegen in der Werner-von-Siemens-Halle begeben konnten. Schon am Eingang wurde die Körpertemperatur gemessen. Natürlich musste die gesamte Zeit über eine Mund-Nasen-Schutzmaske getragen werden. Damit alles zeitlich passte, war zudem eine Voranmeldung nötig. kel

Zum Thema