Thema des Tages

Dieselgipfel Kommunen kritisieren lange Antragsdauer

Bund gibt zusätzlich Geld

Archivartikel

Berlin/Mannheim.Die Bundesregierung stellt fast eine Milliarde Euro zusätzlich für den Kampf gegen Luftverschmutzung und Diesel-Fahrverbote bereit. Das „Sofortprogramm Saubere Luft“ werde von einer Milliarde auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt. Hinzu kämen 432 Millionen Euro, mit denen die Hardware-Nachrüstung kleiner Lastwagen in Städten gefördert werde, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern in Berlin.

Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) und sein Heidelberger Amtskollege Eckart Würzner (parteilos) begrüßten die Aufstockung der Fördermittel. Sie kritisierten die ihrer Ansicht nach zu lange Bearbeitungszeit der Anträge. Kurz, der auch Präsident des baden-württembergischen Städtetags ist, pochte auf eine „langfristige Strategie für nachhaltige Mobilität“. Würzner sagte, die Kanzlerin habe versprochen, die Interessen der Pendler mehr zu berücksichtigen. dpa/was