Thema des Tages

Geldinstitut Christian Sewing soll Nachfolger von John Cryan werden

Chefwechsel bei der Deutschen Bank

Frankfurt.Erneuter Führungswechsel bei der verlustreichen Deutschen Bank nach nur knapp drei Jahren: Vize-Vorstandschef Christian Sewing soll an die Spitze des größten deutschen Geldhauses rücken und damit Nachfolger von John Cryan werden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Finanzkreisen. Sewing führt bisher das Privat- und Firmenkundengeschäft des Frankfurter Instituts und ist zudem Co-Vizechef. Das Geldhaus war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Der Aufsichtsrat sollte die Personalie bei einer Telefonschalte am Sonntagabend absegnen. Dabei werde Aufsichtsratschef Paul Achleitner der Form halber zwei Kandidaten vorschlagen: Sewing und einen externen Kandidaten. Der 47-jährige Sewing soll spätestens zur Hauptversammlung am 24. Mai den Spitzenposten übernehmen. Zuvor hatten der „Spiegel“, die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und das „Handelsblatt“ über den Wechsel berichtet.

Sewing verbrachte sein Berufsleben fast ausschließlich bei der Deutschen Bank. Sein Weg führte ihn von einer Banklehre bis in den Vorstand des Instituts, dem er seit 2015 angehört. dpa