Thema des Tages

Universitätsmedizin

Chirurg operiert Ungeborene

Archivartikel

Mannheim.Der Kinderarzt und Chirurg Thomas Kohl ist der einzige Mediziner in Deutschland, der Ungeborene minimal-invasiv, also ohne große Schnitte, operiert. „Kinder, die normalerweise eine Überlebenschance von zehn Prozent haben, bekommen mit der Fetalchirurgie eine von 70 Prozent“, sagte Kohl gestern in Mannheim. Fetalchirurgie meint die Möglichkeit einer Operation vor der Geburt.

Kohl arbeitet seit Anfang Juli an der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) und bietet dort als Chefarzt am Deutschen Zentrum für Fetalchirurgie und minimal-invasive Therapie (DZFT) das weltweit größte Spektrum an Behandlungstechniken für erkrankte Ungeborene an. Mit winzigen Instrumenten behandelt er beispielsweise Herzfehler oder einen „Offenen Rücken“. International gilt Kohl als Pionier. Seine Operationstechnik wird auch in den USA genutzt. 

Zum Thema