Thema des Tages

Aufspaltung Bustochter soll fester Bestandteil bleiben

Daimler stärkt Evobus

Archivartikel

Stuttgart/Mannheim.Martin Daum, Vorstandsvorsitzender der Daimler Truck AG, hat Befürchtungen aus Teilen der Belegschaft zurückgewiesen, Evobus könnte nach Aufspaltung von Daimler veräußert werden. „Evobus steht nicht im Verkaufsraum“, sagte Daum am Freitag auf einer Videokonferenz. Es gebe keinen Grund, sich von dem führenden Stadt- und Reisebushersteller zu trennen. „Ich bin selbst großer Fan von Evobus.“

In Mannheim unterhält Evobus ein großes Werk, dort werden Stadtbusse hergestellt. Momentan ist die Produktion gut ausgelastet, es gibt keine Kurzarbeit. Ganz anders sieht es in Neu-Ulm aus, wo Reisebusse produziert werden. Seit Monaten steht das Werk nahezu komplett still.

Daimler plant, das Geschäft in zwei unabhängige Unternehmen aufzuteilen – Mercedes-Benz für Autos und Vans, Daimler Truck für Lastwagen und Busse. Sitz der Daimler Truck AG soll weiterhin Stuttgart sein. Daum kündigte noch mehr Tempo bei Forschung und Entwicklung an. jung

Zum Thema