Thema des Tages

Daimler stoppt Auslieferung von Lkw-Motor

Stuttgart/Mannheim..Der Daimler-Konzern stoppt die Auslieferung eines älteren Lkw-Motors, der in geringer Stückzahl auch in Mannheim produziert wird. Interne Messungen hätten ergeben, dass bei dem Antrieb die Grenzwerte für Stickoxide in „vereinzelten Betriebssituationen geringfügig“ überschritten würden, teilte ein Unternehmenssprecher zur Begründung mit. Man habe das Kraftfahrtbundesamt bereits Ende Juni darüber informiert und stehe nun mit der Behörde im Austausch. Die Auslieferung des Motors solle solange ausgesetzt werden, bis die Überschreitung der Grenzwerte geklärt sei.

„Keine Auswirkungen“ im Werk

Bei dem betroffenen Modell handelt es sich dem Sprecher zufolge um einen Sechszylinder-Motor für schwere Nutzfahrzeuge nach der Abgasnorm Euro 5. Er werde nur noch in Länder außerhalb Europas verkauft. Wegen der geringen Stückzahl habe der Vertriebsstopp keine Auswirkungen auf den Standort in Mannheim. Dort arbeiten im Lkw-Motorenwerk derzeit mehr als 5000 Beschäftigte. Produziert werden hier vor allem Euro-6-Motoren für den europäischen Markt. tat

Zum Thema