Thema des Tages

Turley Strategie der MWSP diskutiert

Debatte über „Schwarze Null“

Mannheim.Die Grundstücksverkäufe auf der Konversionsfläche Turley haben im Gemeinderat eine Debatte um die künftige Strategie der Stadt und ihrer Projektentwicklungsgesellschaft MWSP ausgelöst. Grüne und SPD forderten in der gestrigen Sitzung das Ende des Prinzips der „Schwarzen Null“, mit dem die MWSP arbeitet.

Die „Schwarze Null“ besagt, dass bei wirtschaftlichem Handeln weder Gewinn noch Verlust angestrebt werden. Dies setze die MWSP unter Handlungszwang. Die Stadt müsse unter Umständen auch einmal Geld investieren, um Quartiere zu entwickeln oder Grundstücke im Eigenbestand zu halten. Die CDU dagegen pocht darauf, dass es keine zusätzlichen Belastungen für die Stadt gibt. Zuvor in der Sitzung hatten die MWSP-Geschäftsführer Achim Judt und Karl-Heinz Frings über den aktuellen Stand der Konversion und speziell auf Turley und Sullivan informiert. stp/imo