Thema des Tages

Eishockey Profiliga ringt sich zu verkürzter Spielzeit mit angepasstem Modus durch / Adler Mannheim in der Süd-Gruppe

DEL-Saison mit Spielen fast jeden Tag

Mannheim.Die Deutsche Eishockey Liga kehrt zurück. 284 Tage nach dem letzten Spieltag der in Folge der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison 2019/20 wird sie am 17. Dezember mit einem Eröffnungsspiel in die neue Saison starten. „Wir wissen, dass Unwägbarkeiten auf uns warten. Das ist eine Operation am offenen Herzen“, sagte Daniel Hopp, Gesellschafter der Adler Mannheim und Geschäftsführer der SAP Arena, im Gespräch mit dieser Redaktion.

Wie erwartet wird die DEL nach geografischen Gesichtspunkten geteilt. In der Südgruppe trifft Mannheim auf Augsburg, Ingolstadt, München, Nürnberg, Straubing und Schwenningen. Danach findet eine Verzahnung mit den sieben Teams aus dem Norden (Berlin, Bremerhaven, Düsseldorf, Iserlohn, Köln, Krefeld und Wolfsburg) statt. Da die Liga mit dreimonatiger Verspätung startet, muss sie verkürzte Play-off-Runden in Kauf nehmen. Geplant sind Serien nach dem Modus „Best of Three“. Das heißt, dass ab dem Viertelfinale nur zwei Siege zum Weiterkommen nötig sind. „Solche Kompromisse müssen wir in diesen Zeiten eingehen“, sagte Hopp. cr

Zum Thema