Thema des Tages

Die ersten Bergsträßer Weintrauben sind gelesen

Bergstraße.Die Weinlese an der Bergstraße hat begonnen. Wie immer widmeten sich die Winzer zuerst den Trauben, die sie für den Federweißen benötigen, um sich danach um die ersten frühreifen Sorten zu kümmern. Für detaillierte Prognosen ist es zwar noch zu früh, doch Patrick Staub, Geschäftsführer der Bergsträßer Winzer eG, zeigte sich gestern optimistisch: „Bis jetzt sieht es hervorragend aus. Wir haben perfekt gesunde Trauben von unseren Winzern bekommen. Die Mostgewichte passen. Das sind beste Grundvoraussetzungen für einen guten Jahrgang 2020“, sagte er und fügte hinzu: „Von dem neuen Jahrgang kann man sich schon jetzt einen ersten Eindruck mit dem Federweißen verschaffen.“ df/seg/BILD: Dietmar Funck

Zum Thema