Thema des Tages

Die Geburtsstunde der neuen Weschnitz

Lorsch.Der 12. Oktober 2017 wird nicht nur beim Bergsträßer Gewässerverband in die Geschichtsbücher eingehen: Gestern wurde die Weschnitz wiedervereint - nach 500 Jahren in Trennung fließt sie wieder in einem Bett. Etwa um 12.15 Uhr schaufelte ein Bagger den letzten Erdwall weg, bevor die Wassermassen aus der Alten Weschnitz den neuen Flusslauf fluteten. Bis Mitte Dezember sollen auch die letzten kleineren Baumaßnahmen des Mega-Projekts abgeschlossen sein. 3,2 Millionen Euro wurden in die Renaturierung gesteckt. Von heute bis Sonntag sind wieder rund 200 Freiwillige in der Alten Weschnitz im Einsatz, um Fische umzusiedeln. lok/Bild: Funck