Thema des Tages

Die Idee freien Wissens erobert die Welt

San Diego.Vor 20 Jahren, am 15. Januar 2001, gründet Jimmy Wales in Kalifornien die Wikipedia, eine offene Wissensplattform, die die Welt der Enzyklopädien verändern sollte. Jeder Mensch sollte daran teilnehmen und Urheber für Artikel über das Wissen der Welt werden können. Längst ist das Online-Lexikon unter den zehn am meisten benutzten Seiten weltweit. Das Erstaunliche: Die Wikipedia hat weder Werbung noch kommerzielle Absichten. Sie finanziert sich rein über weltweite Spenden – zuletzt rund 120 Millionen Dollar. Dass dabei Unternehmen wie die Encyclopædia Britannica oder auch der ehemalige Mannheimer Brockhaus längst ihre gedruckten Ausgaben einstellen mussten, war der Logik des Prinzips der Wikipedia geschuldet: Wissen für alle! Umsonst! dms

Zum Thema