Thema des Tages

Wahl Schwetzinger wird nicht Bürgermeister in Bensheim

Ein Ziel hat Kern erreicht

Archivartikel

Bensheim/Schwetzingen.Der Schwetzinger Manfred Kern holte bei der Bürgermeisterwahl in Bensheim 14,25 Prozent der Stimmen. Der Grünen-Politiker und Landtagsabgeordnete für den Spargelwahlkreis rangierte nach der Auszählung am Sonntagabend an vierter Stelle von fünf Kandidaten. Einen Sieger brachte die Wahl nicht hervor – eine Stichwahl am 15. November muss nun entscheiden, wer in den nächsten sechs Jahren im Rathaus die Verwaltung führt. Kerns Unterstützung gehört dabei Christine Klein. Die unabhängige Kandidatin landete hinter Amtsinhaber Rolf Richter (CDU, 38,59 Prozent) auf Rang zwei mit 24,79 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,91 Prozent. Kern, der als erster Gegenkandidat gegen Richter auftrat, war es vor allem wichtig, dem Amtsinhaber nicht das Feld zu überlassen. Das habe er geschafft, so sein Fazit. kaba

Zum Thema