Thema des Tages

Hockenheimring Thomas Reister von der Emodrom Group sieht gute Chancen zum Durchstarten

Es braucht jetzt Mut und kreative Ideen

Archivartikel

Hockenheim.Wohin geht die Entwicklung an der Rennstrecke Hockenheimring? Die Vorbereitungen für eine Teilprivatisierung sind weit gediehen. „Jetzt braucht es den Mut und das gemeinsame Vertrauen, den gemeinsamen Weg zu gehen und nicht der Vergangenheit nachzutrauern“, fordert Thomas Reister, der Mitgründer und Geschäftsführer der Emodrom Group, die neue Geschäftsfelder an der Rennstrecke in der Kurpfalz

...

Sie sehen 29% der insgesamt 1410 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema