Thema des Tages

Handball Ludwigshafener siegen knapp gegen Minden

Eulen bleiben erstklassig

Ludwigshafen/Mannheim.Die Freude bei den Eulen Ludwigshafen nach dem sensationellen Klassenerhalt in der Handball-Bundesliga ist grenzenlos. „Wir haben es allen gezeigt“, sagte Spielmacher Alexander Feld nach dem dramatischen 31:30-Sieg über GWD Minden. Nur weil die Rivalen SG BBM Bietigheim und VfL Gummersbach im direkten Duell unentschieden spielten, bleiben die Pfälzer nach drei Siegen an den letzten drei Spieltagen in der Liga und freuten sich genauso wie die SG Flensburg-Handewitt, die ihren Meistertitel verteidigte.

Löwen-Boss fordert Steigerung

Schlecht war hingegen die Stimmung bei den Rhein-Neckar Löwen, die stark ersatzgeschwächt auch ihr bedeutungsloses letztes Saisonspiel beim SC DHfK Leipzig mit 26:28 verloren. Der Sportliche Leiter Oliver Roggisch richtete nach der dritten Niederlage in Serie bereits den Blick in die Zukunft und mahnte eine Leistungssteigerung an.

„Wir korrigieren unsere Ziele nicht. Es ist immer unser Anspruch, um die Meisterschaft und den Pokalsieg zu spielen. Wir wollen auch jedes Jahr in der Champions League dabei sein. Das ist mit diesem Kader auch möglich“, sagte er im Interview mit dieser Zeitung und machte nach dem enttäuschenden vierten Platz in der gerade zu Ende gegangenen Runde schon einmal klar: „Niemand will noch einmal solch eine Saison erleben.“ mast