Thema des Tages

Knallgeräusche Bundeswehr bestätigt Übungsflüge

Flugzeuge im Überschall unterwegs

Bergstraße.Zweimal innerhalb von zwei Wochen haben laute Knallgeräusche die Menschen in der Metropolregion verunsichert – erstmals am 12. November und zuletzt am Dienstag. Ursache waren in beiden Fällen Eurofighter der Bundeswehr. Dies bestätigte das Luftfahrtamt der Bundeswehr auf Nachfrage dieser Zeitung. Die Kampfflugzeuge seien zu Übungszwecken mit einem Tempo von bis zu 1300 Stundenkilometern und in einer Höhe von über elf Kilometern unterwegs gewesen. Diese Übungen seien nach Reparaturarbeiten und Kontrollen an den Flugzeugen für die Sicherheit zwingend notwendig.

Die Knallgeräusche wurden an beiden Tagen auch von den seismischen Instrumenten der hessischen Anstalt für Natur, Umwelt und Geologie gemessen. Allerdings hätten die Geräte erkannt, dass es sich um keine Erdbeben gehandelt habe. Daher sei auch keine weitere Auswertung und keine Bestimmung einer „Erdbebenstärke“ erfolgt, erläuterte der Mitarbeiter des Erdbebendienstes bei der Landesanstalt in Wiesbaden. bjz

Zum Thema