Thema des Tages

Frankfurt bekommt Ersatz-Weihnachtsbaum

Archivartikel

Frankfurt.Der von der Kinzigstadt Bad Orb gespendete Weihnachtsbaum für den Frankfurter Weihnachtsmarkt ist auf dem Römerberg angekommen – allerdings handelt es sich dabei nicht um den ursprünglich ausgesuchten Baum. Ein am Montag gefällter Baum mit dem Namen „Peter von Orb“ sei irrtümlich so gebunden worden, dass er nicht transportfähig gewesen sei, erklärte der nach Frankfurt gereiste Bad Orber Bürgermeister Roland Weiß. „Das war ein Schreckmoment. Aber ganz Bad Orb hat zusammengearbeitet und gestern einen zweiten Baum gefällt“, sagte er. Mitgebracht wurde dieser unter anderem von dem als Spessarträuber verkleideten Eberhard Eisentraud (Bild). Der Ersatzbaum „Peter von Orb II“ ist Weiß zufolge vier Tonnen schwer, 31 Meter hoch und immerhin etwa 80 Jahre alt. lhe (Bild: dpa)

Zum Thema