Thema des Tages

Katholische Kirche Deutsche Bischöfe kritisieren Vatikan

Franziskus besteht auf Zölibat

Rom.Papst Franziskus hat Hoffnungen auf eine Öffnung der katholischen Kirche für verheiratete Priester und für Frauen in Weiheämtern zerschlagen. In einem seit Monaten erwarteten Lehrschreiben vermeidet der Pontifex eine Aussage über die Zulassung von verheirateten Männern zur Weihe in der Amazonas-Region. Statt nun das Wort Zölibat zu verwenden oder auf die Problematik konkret einzugehen, betont Franziskus nur, dass ein Weg gefunden werden muss, „um diesen priesterlichen Dienst zu gewährleisten“. Er plädiert dafür, Laien mehr einzubinden.

Franziskus kommt auch dem Ruf nach einem Diakonat für Frauen nicht nach. Er ruft zwar zu mehr Frauen in Führungspositionen auf –eine Weihe für geistliche Ämter kommt für ihn aber nicht infrage. Für den Reformweg der deutschen Kirche ist das ein Rückschlag. Die Deutsche Bischofskonferenz erklärte, die Diskussion um die Streitthemen gehe weiter. dpa

Zum Thema