Thema des Tages

Bamf

Frühzeitige Warnungen

Archivartikel

Berlin.Der frühere Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Frank-Jürgen Weise, hat der Bundesregierung nach Medienberichten bereits im Jahr 2017 in einer Bilanz die Verantwortung für die Missstände bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zugewiesen.

„Die Krise war vermeidbar“, schrieb Weise demnach in einem Papier und kritisierte insbesondere das zuständige, von Thomas de Maizière (CDU) geleitete Bundesinnenministerium. Weise hatte 2015 die Leitung des Bamf übernommen und Ende 2016 wieder abgegeben. Er wird demnächst im Innenausschuss des Bundestags zu den Missständen insbesondere in der Bremer Außenstelle des Bamf befragt werden.

Zum Thema