Thema des Tages

Fußball „Adi“ und Handball „Kempi“ äußern sich zum Virus

Archivartikel

Bergstraße.Die beiden haben es nicht leicht: Der Fußball und der Handball werden im Trainings- und Spielbetrieb extrem beansprucht – egal, ob in der Kreis- oder in der Bundesliga. Umso mehr haben die beiden die Ruhe genossen, der sie seit Mitte März angesichts des Corona-Lockdowns ausgesetzt waren. In einem (fiktiven) Interview berichten die beiden von der Ungewissheit vor dem nun wieder anlaufenden Trainingsbetrieb. Schließlich sind beim Amateurfußball Kopfbälle und Einwürfe verboten, um den direkten Kontakt von Ball und Haut zu minimieren. Regelmäßiges Desinfizieren ist selbstverständlich – denn bei den Handballern, die Harz verwenden dürfen, könnten die Viren regelrecht am Ball „kleben“. kr/Bild: Hofmann

Zum Thema