Thema des Tages

Jahrestag In Lorsch und Lautertal erinnerten die Kommunen an die Schrecken des Nazi-Terrors

Gedenken an die Judenpogrome vom November 1938

Lautertal/Lorsch.In Lautertal und Lorsch wurde am Wochenende der Judenpogrome vom 9. und 10. November 1938 gedacht. In Lautertal hatte die Gemeinde dazu zu einem Gottesdienst in die evangelische Kirche in Reichenbach eingeladen. Schüler gestalteten die Andacht, in deren Anschluss an der ehemaligen Synagoge der jüdischen Gemeinde durch Bürgermeister Andreas Heun und Günter Haas, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung, ein Kranz niedergelegt wurde.

In Lorsch wurde ebenfalls ein Kranz niedergelegt. Zudem gab es eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit dem Heimat- und Kulturverein und Prof. Sanford Jacoby aus den USA, dessen Familie 1936 aus Lorsch fliehen musste. Mitglieder des Jugendrats stellten Schicksale vertriebener Lorscher vor. Sie berichteten unter anderem von dem 13 Jahre alten Friedrich, der im Zwangsarbeitslager starb. red

Zum Thema