Thema des Tages

Türkei

Gericht gibt Yücel recht

Archivartikel

Istanbul/Mannheim.Erfolg für Deniz Yücel: Das Verfassungsgericht in Ankara hat die einjährige Untersuchungshaft des „Welt“-Reporters in der Türkei für rechtswidrig erklärt. Das Recht auf persönliche Freiheit und Sicherheit sowie das Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit seien verletzt worden, hieß es in dem am Freitag veröffentlichten Urteil. Yücel begrüßte das, betonte jedoch, dass ihm damit keine Gerechtigkeit widerfahre. Yücel saß zwischen Februar 2017 und Februar 2018 ohne Anklage im Hochsicherheitsgefängnis Silivri. Ihm wurde unter anderem Terrorpropaganda vorgeworfen.

Auch die Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu wurde in der Türkei inhaftiert. Bei einem Vortrag in Mannheim sagte die 34-Jährige: Dass die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan die Bürgermeisterwahl in Istanbul verloren habe, sei Grund zur Hoffnung. akj/dpa