Thema des Tages

Umfrage CDU fällt in Baden-Württemberg weit zurück

Grüne mit Spitzenwert

Archivartikel

Stuttgart.Wenige Tage nach der Ankündigung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, bei der baden-württembergischen Landtagswahl 2021 erneut als Spitzenkandidat anzutreten, haben die Grünen einen neuen Umfragerekord erreicht. Wäre die Wahl an diesem Sonntag, käme die Partei auf 38 Prozent. In ihrer 40-jährigen Geschichte haben die Grünen noch nie in einem Bundesland eine solche Zustimmung erzielt. Kretschmann wertete die Umfrage von Infratest dimap für den SWR als Bestätigung für seine Entscheidung, sich um eine weitere Amtszeit zu bewerben. In einer Erklärung der Grünen-Landeschefs Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand heißt es: „Wir freuen uns über das Vertrauen, das die Menschen in unsere Arbeit und in Ministerpräsident Winfried Kretschmann setzen.“

Im Vergleich zur letzten vergleichbaren Umfrage im März fiel die CDU um zwei Punkte auf 26 Prozent zurück. Damit ist der Abstand zu den Grünen in einem halben Jahr von vier auf zwölf Prozentpunkte gewachsen. In der Zwischenzeit hat die Partei Kultusministerin Susanne Eisenmann zur Spitzenkandidatin gewählt. „Diese Momentaufnahme ist für uns kein Grund zur Freude – sie ist für uns Ansporn“, kommentierte Generalsekretär Manuel Hagel.

Die SPD stürzt auf acht Prozent, ihr Allzeittief im Südwesten, und liegt damit gleichauf mit den Liberalen. Die AfD legt leicht zu und kommt auf zwölf Prozent.

Kretschmanns Popularität reicht weit über die eigene Partei hinaus. Seine erneute Bewerbung begrüßen 71 Prozent der 1004 repräsentativ ausgewählten Befragten. Auch bürgerliche Anhänger von FDP (85 Prozent) und CDU (83 Prozent) sind mehrheitlich für Kretschmann. Bei der SPD sind es 70 Prozent. Nur im AfD-Anhang sind die Kretschmann-Fans in der Minderheit. pre

Zum Thema