Thema des Tages

Feudenheimer Au Gemeinderat mit knapper Mehrheit

Grünes Licht für Radtrasse

Archivartikel

Mannheim.Mit einer knappen Mehrheit hat der Mannheimer Gemeinderat grünes Licht gegeben für die neue Radschnellweg-Trasse durch die Feudenheimer Au. Für die überarbeitete Planung gab es 24 Stimmen. Diese kamen von der kompletten SPD-Fraktion, vier Vertretern der Fraktion LI.PAR.Tie sowie von einem Großteil der Grünen und von Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD). Gegen den Schnellweg sprachen sich CDU, Mannheimer Liste, FDP/Mittelstand für Mannheim und AfD sowie die beiden Feudenheimer Grünen-Stadträte Gabriele Baier und Raymond Fojkar aus – sie kamen zusammen auf 21 Stimmen. Andreas Parmentier von der Tierschutzpartei, der Teil der Fraktion LI.PAR.Tie ist, enthielt sich. Drei Stadträte fehlten. Auf Antrag der FDP-Fraktion hatte es eine namentliche Abstimmung gegeben, bei der jeder Stadtrat sein Votum einzeln mitteilen musste. Die Gegner der Trasse kritisieren unter anderem die ihrer Ansicht nach massiven Eingriffe ins Landschaftsschutzgebiet. 

Zum Thema