Thema des Tages

Hawala-Prozess

Haftstrafe verhängt

Mannheim.Im Hawala-Prozess ist am Dienstag ein Urteil gefallen. Das Landgericht Mannheim verurteilte Mohammed Jamil A. aus Karlsruhe wegen des unerlaubten Erbringens von Zahlungsdienstleistungen und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten. Der 39-Jährige hat im Rahmen des Hawala-Bankings in 124 Fällen Gelder in Höhe von insgesamt 8,4 Millionen Euro eingesammelt und übermittelt. Dafür soll er eine Provision von 20 000 Euro kassiert haben.

Hawala-Banking ist ein komplexes System, mit dem Transaktionen in kürzester Zeit über die ganze Welt verteilt möglich sind. Weil damit etwa Terror-Finanzierung nahezu unentdeckt stattfinden könnte, ist dieses System ohne Überwachung durch die Finanzaufsicht in Deutschland verboten. jor

Zum Thema