Thema des Tages

Volksentscheid Am 28. Oktober können die Bürger über 15 Änderungen abstimmen

Hessen sollen Verfassung entrümpeln

Archivartikel

Zwingenberg.Mehr als zwei Jahre war eine Enquetekommission damit beschäftigt, Hessens Verfassung zu entrümpeln und an die Gegenwart anzupassen. Am Ende einigte man sich auf 15 Änderungen – prominentestes Anliegen: die Streichung der Todesstrafe. Jurist und Landtagsabgeordneter Jörg-Uwe Hahn (FDP), ehemaliger hessischer Justizminister und Mitglied der Enquetekommission, sprach in dieser Woche in Zwingenberg über die geplanten Änderungen. Das letzte Wort haben aber die Bürger: Am 28. Oktober im Zuge der Landtagswahl können sie bei einer Volksabstimmung jeder Änderung einzeln zustimmen oder sie ablehnen. Für Hahn ein historisch relevantes Votum: „Noch wichtiger als das Kreuz für eine Partei!“ red