Thema des Tages

Katholische Kirche Kardinal relativiert Missbrauch

„Heuchlerische Gesellschaft“

Archivartikel

Rom/Mannheim.Die Empörung über den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche ist dem deutschen Kardinal Walter Brandmüller (Bild) zufolge Heuchelei. „Was in der Kirche an Missbrauch passiert ist, ist nichts anderes, als was in der Gesellschaft geschieht“, sagte der 90-Jährige. „Da benimmt sich die Gesellschaft ziemlich heuchlerisch.“ Es sei „statistisch erwiesen“, dass es einen Zusammenhang zwischen Missbrauch und Homosexualität gebe.

Eine 2018 vorgestellte, von Harald Dreßing vom Mannheimer Zentralinstitut für Seelische Gesundheit koordinierte Studie hatte ergeben, dass in Deutschland von 1946 bis 2014 insgesamt 1670 katholische Kleriker 3677 meist männliche Minderjährige sexuell missbraucht haben sollen. Zudem benannte die Studie, an der auch die Institute für Kriminologie und Gerontologie der Universität Heidelberg beteiligt waren, Strukturen in der Kirche, die Missbrauch nach wie vor fördern könnten. dpa (BILD: dpa)