Thema des Tages

Historischer Apothekengarten eröffnet

Archivartikel

Heidelberg.Wie haben Menschen vor 400 Jahren ihre Leiden kuriert? Der neue Apothekengarten des Deutschen Apotheken-Museums am Heidelberger Schloss zeigt seit Donnerstag, welche Pflanzen früher für die Behandlung etwa von Wunden und Atemwegserkrankungen genutzt wurden. Auch ein „Duft- und Naschbeet“ mit essbaren Blüten, Blättern und Früchten – zum Beispiel Walderdbeeren und Minze – fehlt in der 100 Quadratmeter großen Anlage nicht. Zu sehen sind 150 verschiedene Pflanzenarten. Die Kosten von 50 000 Euro für den Garten des privaten Museums in der Schlossanlage hat ein Förderverein übernommen. lsw

Zum Thema