Thema des Tages

Fußball

Hitzlsperger soll’s richten

Stuttgart/Nürnberg.In höchster Not haben die Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und 1. FC Nürnberg zu drastischen Maßnahmen auf der Führungsebene gegriffen. Bei den Schwaben, die auf dem drittletzten Platz stehen, soll der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger zum Retter werden, nachdem sich der Verein am Dienstag von Sportvorstand Michael Reschke getrennt hat.

Der Tabellenletzte aus Franken beurlaubte Aufstiegstrainer Michael Köllner, nachdem schon in der Nacht zuvor Sportvorstand Andreas Bornemann von seinen Aufgaben entbunden worden war. Interimscoach Boris Schommers soll mit Clublegende Marek Mintal als Assistent neue Impulse setzen. dpa