Thema des Tages

Film Dokumentation über Pfälzer Dialekt in Amerika ist Publikumsmagnet

„Hiwwe wie Driwwe“ füllt Kinos

Archivartikel

Landau.Der Pfälzer Kinofilm „Hiwwe wie Driwwe“ kommt beim Publikum sehr gut an: Alle 21 Premierenvorstellungen waren nach Angaben der Landauer Filmemacher Christian Schega und Benjamin Wagener restlos ausverkauft. Kinos zwischen Mannheim, Heidelberg, Annweiler, Pirmasens, Saarbrücken, Kaiserslautern, Karlsruhe, Landau und Worms haben deshalb Zusatzvorstellungen der Dokumentation über den Pfälzer Dialekt in Amerika ins Programm genommen.

„Wenn man einen Film dreht, hofft man, dass das Thema die Menschen interessiert, aber mit so einem Erfolg haben wir selbst nicht gerechnet“, sagen die beiden im Gespräch mit dieser Zeitung. In Mannheim sind die Filmemacher am 12. Juni im Odeon-Kino zu Gast. Die Amerika-Premiere findet am 18. Juni in New York statt. Dann tourt der Film durch den Osten der USA mit Stopps in New Jersey, Washington und Pennsylvania. 

Zum Thema