Thema des Tages

Versicherungen

Inter fehlen Fachkräfte

Mannheim.Der Mannheimer Inter-Versicherungskonzern hat massive Schwierigkeiten, Fachkräfte zu finden. Eine „hohe zweistellige Zahl“ an Jobs sei derzeit offen, sagte Vorstandssprecher Michael Solf gestern bei Vorlage der Jahresbilanz. „Wir haben einen unglaublichen Bedarf an Informatikern und Mathematikern.“ In den nächsten Jahren gingen zudem rund 180 Mitarbeiter in Rente, die ersetzt werden müssten.

2018 ist der Inter-Konzern weiter gewachsen. Sowohl Bilanzsumme als auch Jahresüberschuss sind gestiegen. Die Mitarbeiterzahl in der Mannheimer Zentrale nähert sich der 1000er-Marke. Bis 2023 investiert Inter 23 Millionen Euro in die interne Datenverarbeitung.

Zum Thema