Thema des Tages

Jugend mischt sich ein

Bergstraße.Wenn in neun Tagen ein neuer Bundestag gewählt wird, dann bildet die Generation 60plus eine Macht. Sie stellt mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten. Der Anteil der Erst-und Jungwähler bis 30 Jahre liegt deutlich niedriger - bei etwas mehr als 15 Prozent. Dass die junge Generation sich für Politik nicht interessiert, ist offenbar ein Vorurteil. Beim BA-Wahlforum im Bensheimer Goethe-Gymnasium wurde es gestern Abend widerlegt. Drei Gymnasialkurse konfrontierten sechs Wahlkreiskandidaten mit Zukunftsfragen, die aus Schülersicht in der allgemeinen Debatte zu kurz kommen. Mit Spannung erwartet wird in den Schulen auch schon das Sonderheft zur Wahl, das unserer Zeitung am Montag (18.) beiliegt. sl/BILD: Neu