Thema des Tages

Bildung Europäische Datenschutzverordnung verunsichert Eltern und Rektoren

Kameras bei Schulfesten umstritten

Mannheim.Rektoren sind irritiert, Eltern ratlos: Was ist an Schulen noch erlaubt, nachdem die europaweit gültige Datenschutzgrundverordnung in Kraft ist? Das Kultusministerium in Stuttgart empfiehlt, bei Festen wie Einschulungsfeiern das Fotografieren und Filmen zu untersagen oder nur noch bestimmte Bereiche dafür auszuweisen.

Während einzelne Mannheimer Schulleiter dazu neigen, dieser Empfehlung zu folgen, halten andere sie für wenig praktikabel. „Ich kann doch den Eltern nicht sagen, lasst die Handys weg“, betont beispielsweise Cordula Rößler von der Hans-Christian-Andersen-Grundschule auf der Schönau. Eine Konsequenz hat sie aus der Verordnung allerdings gezogen: Von der Internetseite der Schule nahm sie sämtliche Fotos, erst nach genauer Prüfung werde wieder veröffentlicht. Mitunter hat die Unsicherheit bezüglich der Rechtslage skurrile Folgen. So behauptete ein Rektor, bei einer Veröffentlichung von Bildern im Internet drohe eine Freiheitsstrafe. 

Zum Thema