Thema des Tages

Mannheim Lockerung in Krankenhäusern / Insgesamt nur noch neun Corona-Patienten

Kliniken lassen Besucher zu

Mannheim.Ab diesem Mittwoch dürfen Patienten in den Mannheimer Krankenhäusern wieder besucht werden. Das gaben deren Führungsspitzen am Dienstagmittag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Universitätsklinikum bekannt. Allerdings bleiben einige Einschränkungen. So ist nur täglich zwischen 16 und 19 Uhr ein maximal einstündiger Besuch erlaubt. Und möglichst von einer festen Person, die zuvor einen Fragebogen mit Verpflichtungserklärung ausfüllen muss. Die Lockerung gilt zudem allein für Patienten, die mindestens fünf Tage in stationärer Behandlung sind.

Derzeit befinden sich insgesamt nur noch neun Covid-19-Patienten in Uniklinikum (sechs), Diakonissen- (zwei) und Theresienkrankenhaus (einer). Weil die Pandemie in Mannheim stark abgeflaut ist, wollen die Kliniken nun stufenweise in den Regelbetrieb zurückkehren. Dennoch bleiben 14 Betten auf Intensiv- und 66 weitere auf Normalstationen für Corona-Infizierte reserviert. Bei Bedarf könnten die Kapazitäten jederzeit wieder kurzfristig aufgestockt werden, betonten die Verantwortlichen. 

Zum Thema