Thema des Tages

Asylstreit Union legt Konflikt bei / Koalitionspartner kritisiert Transitzentren / Nachbarland offenbar nicht informiert

Kompromiss stößt SPD und Österreich vor den Kopf

Archivartikel

Berlin.Die SPD will den hart erkämpften Asylkompromiss von CDU und CSU nur unter bestimmten Bedingungen mittragen. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und die stellvertretenden Parteivorsitzenden Malu Dreyer und Ralf Stegner sprachen sich gestern klar gegen geschlossene Transitzentren an der Grenze zu Österreich aus, wie sie der Unionsbeschluss vorsieht. „Geschlossene Einrichtungen tragen wir nicht

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2444 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema