Thema des Tages

Nahverkehr Nach zwei Jahren geht die Haltestelle Heidelberg-Hauptbahnhof umgestaltet in Betrieb

Linie 5 fährt wieder gewohnte Strecke

Heidelberg.Statt zwei vier Bahnsteige: Ab diesem Mittwoch steigen Fahrgäste direkt vor dem Heidelberger Hauptbahnhof in Busse und Bahnen. Die Straßenbahnlinien 5, 21 und 24 fahren wieder ihre gewohnte Strecke. Zwei Jahre lang bauten Rhein-Neckar Verkehr (RNV) und Stadt die Haltestelle und die Straßen bis in die Kurfürsten-Anlage um. Von den 23 Millionen Euro Kosten übernahmen Bund und Land Baden-Württemberg zusammen 13,1 Millionen Euro.

Als „mutig und weitsichtig“ bezeichnete der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) die Investition der Stadt. Das Projekt ist Teil des „Mobinetz“-Programms, das mehr Menschen zum Umsteigen auf den öffentlichen Nahverkehr bewegen soll. Fünf der acht Straßenbahnprojekte sind damit fertig. 80 Millionen Euro wurden investiert, gut die Hälfte floss an Fördermitteln.

35 000 Menschen nutzen täglich die Haltestelle. Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) sprach von einem „tollen Tag für die Stadt“. Hermann betonte, dass das Land die Fördermittel für Kommunen auf 175 Millionen Euro pro Jahr verdreifachen wolle.

Zum Thema