Thema des Tages

Autodiebstahl Zunahme in Baden-Württemberg

Mannheim mit höchster Rate

Archivartikel

Stuttgart/Mannheim.In Baden-Württemberg ist im Jahr 2018 die Zahl der Autodiebstähle auf 960 Fälle gestiegen. Dies ist eine Zunahme um mehr als sieben Prozent im Vergleich zu 2017 mit 896 Autodiebstählen. Das erklärte das Stuttgarter Innenministerium als Antwort auf eine FDP-Landtagsanfrage, die dieser Zeitung vorliegt. Am meisten Delikte (130) meldete im vergangenen Jahr das Polizeipräsidium Mannheim noch vor den Präsidien Freiburg, Karlsruhe und Heilbronn. In anderen Regionen – darunter das Polizeipräsidium Stuttgart – werden, gemessen an der Einwohnerzahl, deutlich weniger Fahrzeuge gestohlen.

Langfristig gesehen sind die Zahlen etwas rückläufig. So gab es in den Jahren 2014 bis 2018 im Durchschnitt pro Jahr 1042 Autodiebstähle im Südwesten. Laut Innenministerium lag der Schaden in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt bei jährlich knapp 17,7 Millionen Euro. Die Sicherheitsbehörden versuchen laut Innenministerium vor allem, Hintermänner internationaler Diebesbanden zu ermitteln. Hier bestünden Kontakte zwischen Landeskriminalamt und Polizei- und Zollbehörden in Polen und Tschechien, teilte Staatssekretär Wilfried Klenk (CDU) mit. mis