Thema des Tages

Mannheimer Moschee vor 25 Jahren eröffnet

Archivartikel

Mannheim.Ein Minarett direkt neben dem Turm der katholischen Liebfrauenkirche: Was bei Anwohnern zunächst umstritten war, wurde am 4. März 1995 für die türkischen Muslime in Mannheim Wirklichkeit. Sie eröffneten nach zwei Jahren Bauzeit ihre neue Yavuz-Sultan-Selim-Moschee am Luisenring im Mannheimer Stadtteil Jungbusch. Tausende Menschen kamen zum Feiern. Oberbürgermeister Gerhard Widder sprach vor vielen Festgästen aus Mannheim und der Türkei von einem gelungenen Bauwerk. Alle Reden waren von der Hoffnung auf ein friedliches Miteinander geprägt. Was von der damaligen Euphorie heute übrig ist, darüber berichten Moschee-Vorstandsmitglieder im Gespräch mit dieser Redaktion. 

Zum Thema