Thema des Tages

Arbeitsmarkt Schwächelnde Konjunktur beendet Rekorde

Mehr Menschen ohne Job

Archivartikel

Nürnberg.Die Zeit der Beschäftigungsrekorde ist vorbei. Die schwache Konjunktur lässt die Arbeitslosigkeit zum Jahresende so stark steigen wie lange nicht mehr. Doch zu einem größeren Problem werden 2020 die fehlenden Arbeitskräfte. „Unsere Wachstumsbremse ist das Erwerbspersonenpotenzial“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, am Freitag in Nürnberg. Dieses steige so gut wie gar nicht mehr.

2019 war nach Angaben von Scheele das Jahr, in dem die Arbeitslosigkeit im Durchschnitt so gering, wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr war. Doch: „Im Jahresverlauf trübte sich die Lage ein“, sagte Scheele. Im Dezember erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 47 000 auf 2,227 Millionen, die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent. dpa

Zum Thema