Thema des Tages

Medikamente US-Präsident hatte sich an Preisen gestört / Konzerne verzichten auf Erhöhungen

Merck beugt sich Trump

Archivartikel

Darmstadt/Mannheim.Nach harscher Kritik von Präsident Donald Trump an hohen Medikamentenpreisen in den USA machen jetzt auch deutsche Pharmakonzerne Zugeständnisse. Sie folgen einer Reihe von Branchen-Schwergewichten, die auf Preiserhöhungen in Amerika verzichten, um Trump nicht zu provozieren.

Unter anderem hat das Darmstädter Unternehmen Merck reagiert. „Wir planen derzeit keine Preiserhöhungen in den

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1802 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00